Programme

Gemeinschaftserlebnis Sport

Das Gemeinschaftserlebnis Sport eröffnet durch sportpädagogische Angebote im Bereich „Sport, Spiel, Spaß, Bewegung“ Bildungschancen unter besonderer Berücksichtigung der Lebenssituation der Stuttgarter Kinder und Jugendlichen. So werden junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung gefördert. Das GES trägt dazu bei, Benachteiligungen abzubauen oder zu vermeiden und positive Lebensbedingungen für junge Menschen sowie eine kind- und jugendfreundliche Umwelt zu erhalten oder zu schaffen.

Dafür wurden vielfältige, offene, nach den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen ausgerichtete Sportangebote entwickelt, angeboten und erprobt. Seit seiner Gründung im Jahr 1995 ist das GES an der Schnittstelle Sport und Soziales aktiv und versteht sich als Programm, das sportliche und sozialintegrative Themenstellungen verbindet. Mit Hilfe des Programms werden kostenlose, qualifizierte, sportbezogene Angebote für eine kind- und jugendgemäße Freizeitgestaltung geschaffen.

zur Homepage Programm Gemeinschaftserlebnis Sport

move & do

move&do ist ein erlebnispädagogisches Programm, das sich zum Ziel gesetzt hat, junge Menschen in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und deren Sozialkompetenz zu fördern. Durch die gemeinsame Trägerschaft von Sportkreis Stuttgart und Stuttgarter Jugendhausgesellschaft, ist move&do an der Schnittstelle Sport und Jugendhilfe aktiv und kann auf ein gut ausgebautes Netzwerk aus Schulen, Jugendhäusern und Sportanbietern zurückgreifen. Die Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland ist dritter Partner im Projekt und unterstützt move&do seit seiner Initiierung im Jahr 2006.

zur Homepage Programm move&do