Veranstaltungen

Stuttgarter Zeitung Kinder- und Jugendfestival

Im Jahr 2020 wird das Kinder- und Jugendfestival volljährig

Am 29. und 30. Juni 2019 fand in der Stuttgarter Innenstadt die 17. Auflage des Stuttgarter Zeitung Kinder- und Jugendfestivals statt. Rund 50.000 Besucher fanden sich trotz tropischer Temperaturen auf dem Gelände ein.

In diesem Jahr beteiligten sich über den Sportkreis wieder zahlreiche Sportvereine und Sportfachverbände mit „Mit-Mach-Aktionen“ auf der Fläche sowie mit Präsentationen auf der Bühne. Der Sportkreis dankt den teilnehmenden Sportvereinen und Sportfachverbänden für Ihr Engagement. 

Die teilnehmenden Vereine und Fachverbände im Jahr 2019: 
Abbada Capoeira, ABV Stuttgart Lacrosse und Fußball, Arbeitsgemeinschaft Fechten Stuttgart, Casino Club Cannstatt, DAV Sektion Schwaben, DJK Sportbund Stuttgart, Gemeinschaftserlebnis Sport, Gesellschaft Möbelwagen 1897, Programm move&do, Parkour Stuttgart, Schachverband Württemberg, Sportkreisjugend Stuttgart, SportKultur Stuttgart, Studentische Seglergemeinschaft, MTV Stuttgart, Taekwondo Blackbelt, Taekwondo Center Stuttgart, TanzSportZentrum Feuerbach, Cannstatter Quellen-Club, TB Gaisburg, TGV Rotenberg, TSV Heumaden, TSV Schmiden, TV89 Zuffenhausen, VfB Stuttgart Fußballschule, Württembergischer Fußballverband Bezirk Stuttgart, TSV Weilimdorf, TSV Rohr, TV Plieningen, SV Vaihingen, VfB Hockey, AFC Stuttgart Silver Arrows und Gesellschaft Zigeunerinsel und KG Rosenmontag.

Die Schirmherrschaft hatten wieder der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Fritz Kuhn und der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, übernommen.

Seit dem Jahr 2003 finden in Stuttgart jeweils zweitägige Kinder- und Jugendfestivals statt. Veranstalter sind die City-Initiative Stuttgart, der Sportkreis Stuttgart und die Agentur KMR. 

Seit dem Jahr 2012 ist die Stuttgarter Zeitung Titel- und Medienpartner des Festivals.

Das Amt für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart unterstützt die Präsentationen des Stuttgarter Sports.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

24-Stunden-Lauf für Kinderrechte

Die 13. Auflage unseres Laufs für die Rechte der Kinder fand am 6. und 7. Juli statt.

Tausende Liter frisches und gekühltes Bodenseewasser direkt an der Laufbahn, 900 Kilogramm Bananen, ein kurzes Gewitter in der Nacht und eine schöne Siegerehrung der 50 Teams sowie der besten Einzelläufer.

Rund 1.800 Läuferinnen und Läufer legten dabei eine Strecke von 22.208,8 Kilometer zurück. Davon absolvierte das Team des Polizeipräsidiums Stuttgart 2.793 Kilometer und belegte damit den ersten Platz. Einige Läufer absolvierten über 100 Kilometer, der Einzelläufer mit den meisten Runden legte 162 Kilometer zurück. Vielen Dank an alle Teams und Läufer für das tolle Engagement. 

In den vergangenen Jahren hat sich der 24-Stunden-Lauf in Stuttgart zu einem der größten Spendenläufe für die Rechte der Kinder in Deutschland entwickelt. Mit den Laufspenden konnten in den vergangenen Jahren über 150.000 Euro an Projekte für Kinder in Stuttgart ausgeschüttet werden.

Unterstützt wurde der Lauf von der Deutschen Bank, Andretta Fruchtimport, der BW-Bank, der Sparkassen Finanzgruppe, dem THW, der Landeshauptstadt Stuttgart, der mmb media agentur ag und dem Allgemeinen Hochschulsport der Universität Stuttgart. Ein großer Dank geht an die Universität Stuttgart für die Überlassung des Stadions und die Unterstützung beim Lauf. 

Veranstalter sind der Förderverein Kinderfreundliches Stuttgart e.V. und der Sportkreis Stuttgart e.V.

Mehr Informationen zum Lauf finden Sie hier.